Ergebnisse 1 – 48 von 100 werden angezeigt

Hundepflege – sauber und rein vom Kopf bis zu den Pfoten

Körper- und Haarpflege ist unerlässlich für Gesundheit und Wohlbefinden. Das gilt nicht nur für uns Zweibeiner, sondern auch für unsere vierbeinigen Freunde. Als Herrchen oder Frauchen trägst du die Verantwortung für die Hundehygiene und -pflege. Sie sollte zur wöchentlichen Routine im Alltag mit deinem Liebling gehören.

Pflege beim Hund – regelmäßiges Bürsten ist Pflicht

Die Fellpflege ist bei der Hygiene des Hundes besonders wichtig. Beim Bürsten entfernst du groben Schmutz und Verfilzungen aus dem Haarkleid deines Vierbeiners. So verhinderst du, dass sich Ungeziefer wie Milben oder Flöhe einnisten. Bürsten wirkt außerdem wie eine Massage und regt das Haarwachstum an. Hunde mit kurzem Fell sollten einmal wöchentlich gebürstet werden. Gehört dein Liebling einer langhaarigen Hunderasse an, solltest du dir für die Fellpflege zweimal in der Woche Zeit nehmen. Je nach Fell und Rasse sind unterschiedliche Fellbürsten und Kämme empfehlenswert. Für Kurzhaarrassen wie Dalmatiner oder Ridgebacks eignet sich auch ein Noppenhandschuh. Baden solltest du deinen Hund nur selten und dabei ein sanftes Hundeshampoo verwenden. Für die Fell- und Hautpflege von innen gibt es eine Vielzahl von Ergänzungsfutter-Mitteln, die du deinem Liebling ins Futter mischen kannst. Die Inhaltsstoffe des Ergänzungsfutters sorgen für vitale Haut und gesundes, glänzendes Fell.

Ergänzungsfuttermittel und Artikel für die Hundehygiene findest du hier bei uns im Shop.

Hundepflege – einen Blick auf Krallen und Pfoten werfen

Zur Pflege beim Hund gehört eine regelmäßige Kontrolle der Pfoten. Besonders im Winter sollte die Pfotenpflege Teil der wöchentlichen Hundehygiene sein. Grund: das Streusalz auf den Gehwegen kann die Haut angreifen und schädigen. Pfoten-Balsam, spezielle Cremes oder Öle wirken wohltuend und regenerierend. Auch ein Blick auf die Krallen deiner Fellnase gehört zur Hundepflege. Gelegentlich müssen diese mit einer besonderen Krallenzange gekürzt werden. Wenn du dir das selbst nicht zutraust, wird der Tierarzt dir gerne dabei helfen.

Pflege beim Hund – Ohren und Augen nicht vergessen

Augen und Ohren dürfen bei der Hygiene des Hundes nicht außer Acht gelassen werden. Ein Augen-Check ist besonders wichtig bei Hunderassen wie Mops, Chihuahua, Pekinese oder französischer Bulldogge. Manchmal verklebt Tränenflüssigkeit das Fell im Bereich der Augen. Mit Augentüchern kannst du die Verkrustungen während der Hundepflege leicht entfernen. Schmutz im inneren der Ohren kann bei Hunden schwere Entzündungen auslösen: der Reinigung der Ohren solltest du deshalb Aufmerksamkeit schenken und diese bei der Hundehygiene mit einplanen.

Hygiene des Hundes – ist Zahnpflege wirklich wichtig?

Dein vierbeiniger Freund frisst Trockenfutter oder bekommt täglich einen harten, zahnpflegenden Snack zum Kauen? Tatsächlich werden dabei Zahnbeläge und Zahnstein mechanisch entfernt. Dennoch ist eine regelmäßige Behandlung mit speziellen Zahnpflegemitteln bei der Hundehygiene unverzichtbar und sollte Teil der Hundepflege sein. Grund: auch Vierbeiner können Zahnprobleme bekommen und unter Schmerzen und Beschwerden leiden.

Hundehygiene und Pflege beim Hund – große Auswahl im Heimtierdepot Onlineshop

Die Hygiene des Hundes und die Hundepflege sind wichtig für das Wohlbefinden deines Lieblings und genauso unverzichtbar wie die tägliche Mahlzeit. Alle Utensilien und wichtiges Zubehör für die Pflege deines Vierbeiners findest du im Onlineshop. Du kannst bequem in unserem Sortiment stöbern und auswählen, was du brauchst.

 
 
Warenkorb