Zeigt alle 21 Ergebnisse

Pferdepflege und die Pflege von Hoftieren ist das A&O für ein glückliches und gesundes Tierleben

Ausgewogene Ernährung, gute Pflege, ein sauberer Stall und ausreichend Bewegung sind die Grundvoraussetzungen für ein gesundes und artgerechtes Tier-Leben. Der Stall von Pferden und Hoftieren sollte hell und sauber sein. Eine ausreichende Größe ist wichtig, damit die Tiere genügend Bewegungsfreiheit haben. Das ist für das tierische Wohlbefinden unerlässlich. Um die Entstehung und Verbreitung von Parasiten zu verhindern, hat die Pferdehygiene ebenso wie die Hygiene für Hoftiere oberste Priorität.

Sauberkeit im Stall und auf der Weide

Weil Viren, Bakterien und Parasiten sich im Schmutz am wohlsten fühlen, ist Hygiene im Pferdestall wichtig. Nur so kann die Entstehung und Ausbreitung von Krankheiten ganz sinngemäß im Keim erstickt werden. Werden die Stallungen regelmäßig gereinigt, wird den Krankheitserregern die Lebensgrundlage genommen. Neben dem mehrmals täglichen Entfernen der Einstreu, die durch Kot und Urin der Tiere verschmutzt ist, müssen einmal in der Woche Futtertröge und Tränkebecken gesäubert werden. Das ideale Stallklima, bei dem die Entstehung von Parasiten eingedämmt wird, ist kühl und trocken. Frischluft ist ein wesentlicher Bestandteil der Pferdehygiene und Hygiene für Hoftiere. Auch die Weide muss sauber gehalten werden, um Wurmbefall der Vierbeiner zu vermeiden. Auch das ist wesentlich für eine gute Hygiene für Hoftiere.

Pferdepflege – nicht nur Hygiene, sondern auch Wellness und Bindung

Zur täglichen Pferdepflege und Pferdehygiene gehört das Putzen des Fells mit Striegel und Kardätsche. Dadurch entfernst du nicht nur Schmutz aus dem Fell und sorgst dafür, dass dein Liebling gepflegt aussieht. Die meisten Pferde empfinden das Bürsten wie eine Wellness-Massage. Mähne und Schweif werden zunächst mit den Händen verlesen und können dann mit einem Mähnenkamm oder einer Wurzelbürste bearbeitet werden. Spezielle Mähnensprays und Lotionen helfen dabei. Die Hufe müssen vor und nach jedem Ritt sorgfältig mit einem Hufauskratzer ausgekratzt werden. Zur Hufpflege beim Pferd gehört auch das gelegentliche Einfetten der Hufe mit Huffett. Behaarte Fesselbeugen neigen zu Pilzbefall. Um das zu verhindern muss der Behang regelmäßig gewaschen und mit Wundsalbe und einem dafür geeigneten Spray behandelt werden. Mit einer sorgfältigen Pferdepflege kannst du nicht nur das Risiko von Parasitenbefall reduzieren. Dein Vierbeiner wird auch ein prächtig glänzendes Fell haben. Außerdem stärkt der regelmäßige Körperkontakt eure Bindung.

Pflege von Hoftieren – unterschiedliche Tierarten, verschiedene Bedürfnisse

Das Federvieh bedarf abseits der Massentierhaltung keiner besonderen Pflege. Es reicht aus, den Stall sauber zu halten und den Tieren Freilauf an der frischen Luft zu gewähren. Dass du auf offensichtliche Verletzungen oder Krankheitsanzeichen bei deinen Hühnern, Enten oder Gänsen achtest und diese gegebenenfalls versorgst oder vom Tierarzt versorgen lässt, sollte selbstverständlich sein. Selbiges gilt auch für alle anderen Hoftiere. Zur Pflege von Hoftieren gehört außerdem, einen regelmäßigen Blick auf die Klauen der Tiere zu werfen. Diese bedürfen bei Schafen, Ziegen und Kühen einer gewissen Pflege. Auch die Euter dieser Vierbeiner brauchen Pflege und müssen auf Entzündungen oder Verletzungen untersucht werden. Das Scheren der Schafe ist ebenfalls Teil der Pflege von Hoftieren.

Utensilien für die Pflege von Hoftieren und Pferde im Heimtierdepot Onlineshop bestellen

Alle wichtigen Putzutensilien kannst du online bestellen. Ebenso findest du in unserem Sortiment Sprays für die Fellpflege, Ungezieferbekämpfung oder Wundbehandlung, ebenso wie Desinfektionsmittel.

Shopping Cart